FAQ NComputing L-Serie

FAQ NComputing - Desktop Virtualisierungslösungen L-Serie, X-Serie, U-Serie und vSpace

 

Welches Anti Viren Programm kann Verwendet werden?

 

Die NComputing vSpace Software bringt an den Clients in Verbindung mit einem Installiertem AntiVir 9 Antivirus/ Kaspersky / AVG den Fehler die Verbindung kann nicht Hergestellt werden.

Bitte Deinstallieren Sie den AntiVir 9. Um einen Schutz gegen Viren zu bekommen empfehlen wir Ihnen AntiVir ab Version 10.x einzusetzten.

In der Kostenlosen Version unter http://free-av.de

 

========================================================

1. Können alle Benutzer das gleiche Programm zur selben Zeit nutzen?
Die meisten Softwareprodukte ermöglichen es, mehrfach gestartet zu werden, und unterschiedliche Dokumente damit zu bearbeiten. Wenn Sie dies so nutzen, ist es notwendig die Lizenzbestimmungen der eingesetzten Software zu beachten.

2. Kann man an einem NComuting Terminal unabhängig vom Host-PC oder anderen NComputing Terminals arbeiten?

Die L-Serie Geräte arbeitet eigenständig und separat vom Host-PC und anderen L-Serie Terminals (Host-PC muss eingeschaltet sein). Sie können die selben Applikationen ohne Unterbrechungen auf dem Host-PC oder allen L-Serie Terminals nutzen.

3. Können alle Benutzer gleichzeitig im Internet surfen?

Ja, alle Benutzer können unabhängig voneinander surfen.
Unter Verwendung von folgenden Umgebungen: Modem oder Breitbandzugang mit nur einem Internet Service Provider.

4. Kann man Peripheriegeräte wie Drucker oder CD-ROM gemeinsam nutzen?
Ja, alle Benutzer können sich die angeschlossenen Geräte am Host-PC oder auch Netzwerkdrucker teilen.

5. Können interaktive Spiele an den Terminals und Host-PC gespielt werden?
Ja, aber es ist abhängig davon welche Art von Spiel genutzt werden soll. Die meisten 3D Spiele können am Host-PC benutzt werden, wenn die eingebaute Grafikkarte leistungsfähig genug ist. "Flash" oder "Java" basierende Spiele können auch auf dem OfficeStation Terminal gespielt werden.

6. Ist es möglich, auf dem OfficeStation Terminal, mpeg-Dateien abzuspielen?
Ja, mpeg-Dateien können mit dem Windows Media-Player abgespielt werden.

7. Kann man an der Office Station Videoclips ansehen oder Musik hören.
Ja, mit dem Windows Media-Player ist das möglich. Um Musik oder den Ton des Videoclips zu hören, ist es notwendig an dem OfficeStation Terminal, einen Kopfhörer oder Lautsprecher mit integriertem Verstärker anzuschliessen.

8. Machen mehrere Benutzer des selben Programms meine Arbeit langsamer?
Viele Anwendungen brauchen zum Start kurzzeitig sehr viele Ressourcen des Host-PC. In diesem Moment kann es sein, dass die anderen User dies bemerken. Kontrollieren Sie mit Hilfe des Windows Taskmanagers, wie viele Ressourcen im Moment gebraucht werden. In den méisten Fällen wird dies nicht mehr als ca. 15% sein. Nur bei Anwendungen die extrem viel rechenleistiúng benötigen (Videobearbeitung, CAD oder CAE Programme) werden Geschwindigkeitsunterschiede bemerkbar sein. Für solche Anwendungen ist es wichtig, genügend Arbeitsspeicher im Host-PC eingebaut zu haben.

9. Können auch ältere Monitore zur Benutzung an der OfficeStation verwendet werden?
Ja. Es sollten mindestens VGA oder Super VGA Monitore sein. Die OfficeStation unterstützt folgende Grafikmodi 60Hz/75Hz 640x480, 800x600, 1024x768 und 1280x1024 mit 256 oder 16bit Farben.


10. Wie lange darf das Netzwerkkabel zum OfficeStation Terminal maximal sein?
Die OfficeStation kann die maximal zulässige Länge eines Netzwerkstranges unter CAT5 (100 Meter) nutzen.

11. Welche Mindestvoraussetzungen hat der Host-PC?
CPU mit 1.5Ghz oder höher, 512MB RAM, 7200 U/min HDD,
Fast Ethernet Netzwerkkarte

12. Wie viele OfficeStations kann ich gleichzeitig an einem Host-PC betreiben?
Es können bis zu 10 OfficeStations an einem Host-PC betrieben werden.

13. Wie oft sollten die OfficeStation Terminals upgedatet werden?
Nur der Host-PC muss gelegentlich upgedatet werden. Dies ist aber nur notwendig wenn es Probleme mit der Performance oder der Funktionsfähigkeit nach einem Windows Update gibt. In diesem Fall kann das Update über unseren Updateserver gemacht werden. Dies nimmt normalerweise nicht mehr als 3 Minuten in Anspruch.

14. Wie kann man die Leistungsfähigkeit der gesamten Anlage erhöhen?
Die Leistungsfähigkeit kann durch den Einsatz von mehr Arbeitsspeicher, schnelleren Festplatten oder schnelleren CPU's erhöht werden.

15. Trotz begrenztem Budget möchten Sie die Performance Ihrer Anlage erhöhen. Was ist sinnvoll, Arbeitspeicher oder CPU.
Das ist Abhängig von den eingesetzten Applikationen. Bei sehr speicherintensiven Programmen ist es sinnvoll den Arbeitspeicher zu erhöhen. Bei sehr prozessorlastigen Programmen sollte die CPU gegen eine schnellere (am besten mit Hyper-Threading-Technologie) ersetzt werden.

16. Funktioniert die OfficeStation auch unter Windows 98 oder Windows ME?
Nein, Die OfficeStation funktioniert nur unter Windows XP Home und Windows XP professional Server 2003 Server 2008 Windows Vista und Windows 7.

17. Können Programme auch am OfficeStation Terminal installiert werden?
Es ist empfohlen Software am Host-PC zu installieren um diese dann auch an den OfficeStation Terminals zu nutzen.

18. Wie viele IP-Adressen können dem Computer unterWindows XP Professional oder Home Edition zugewiesen werden?
Windows XP Professional oder Home Edition ermöglichen es Benutzern mehrere IP-Adressen pro Netzwerkverbindung zu nutzen. Wie zum Beispiel bei öffentlichen IP-Adressen ins Internet und Mehrfach IP-Adressen im selben physikalischen Netzwerksegment.

19. Muss ich zur gleichzeitigen Nutzung meiner installierten Software, zusätzliche Lizenzen erwerben?
Die OfficeStation ermöglicht es bei vielen Programmen, dass diese gleichzeitig genutzt werden können. Ob Sie zusätzliche Lizenzen benötigen, geht aus den Lizenzbestimmungen der jeweiligen Software hervor. Wir weisen darauf hin, dass diese beachtet werden sollten. Bei unklarer Sachlage sollten Sie beim Hersteller der Software nachfragen.

20. Kann der Host-PC Benutzer die Aktivitäten auf den Terminals einsehen und verfolgen?
Ja und Nein. Hat der User am Host-PC keine Adminitratorrechte, kann er die Terminals nicht einsehen. Hat er Administratorrechte und das Passwort für die NCT-Konsole, kann er die Sessions einsehen und sogar übernehmen. Jeder User hat konform zu Windows, seine eigenen "eigene Dateien". Ebenfalls können unter Verwendung des NTFS-Filesystems auch andere Ordner angelegt werden, auf die nur bestimmte User Zugriff haben. Das alles ist konform zu Windows und wird auch über dieses administriert.

21. Wenn mehrere die gleiche Datei geöffnet haben, können sie diese auch zur selben Zeit wieder speichern?
Es kommt darauf an mit welcher Applikation diese Datei geöffnet wurde. Manche Software unterstützt den vollen Zugriff nur für den User, der die Datei als erster geöffnet hat. Das ist die gleiche Situation wie bei Netzwerk-Festplatten (NAS).

22. Wie kann ich verhindern, dass andere User meine OfficeStation herunterfahren?
Die Sicherheitseinstellungen in  Windows XP Professional ermöglichen es für jeden Benutzer verschiedene Rechte zu vergeben. In den "lokalen Sicherheitseinstellungen" kann man Usern das Recht beschränken, den Computer herunter zu fahren.

 

23. Kann ich mich mit einer OfficeStation auch zu einem Citrix Server verbinden?
Ja, wenn auf dem Host-PC ein ICA-Client installiert ist, kann dieser von jedem OfficeStation Benutzer genutzt werden.
Die User haben dann genauso Zugriff wie von einem Standard-PC.

 

24. Warum flackert bei manchen Internetseiten das Bild?
Im Internet Explorer unter "Extras > Internetoptionen > Erweitert > unter Browsing gibt es die Option "Bildschirmaufbau im Hintergrund auch unter Terminalserver erzwingen". Diese muss aktiviert werden.

Fernwartung